Lasagne Bolognaise

Schmeck den Unterschied -Lasagne Bolognaise

Lasagne mit Hackfleisch

 

Italienische Lasagne Bolognaise - der Unterschied macht's aus

 

Ich kenne niemanden, der Lasagne nicht mag. Dieses kulinarische Geschmacksgeheimnis aus verschiedenen, frischen Zutaten - mmh lecker!

Halt stimmt nicht ganz!

 

Da fällt mir gerade ein, als unser Sohn ca. 2 Jahre alt war, haben wir ihm, schon damals ein  Nudelliebhaber, Lasagne zum Abendessen gereicht. 

 

Er schaute seinen Teller fassungslos an und sagte, das esse ich nicht, das sind keine Nudeln!

Tränen kullerten über seine Wangen, denn er hatte sich so auf ein Nudelgericht gefreut.

Mit Engelszungen versuchten wir ihm zu erklären, dass dies doch auch Nudeln sind, aber diese einfach nur etwas anders aussehen - geglaubt hat er uns das aber nicht!

Tja, wenn ich heutzutage Lasagne ankündige, blicke ich in freudige und glänzende Augen, denn in der Zwischenzeit ist es sein absolutes Lieblingsgericht.

Was aber macht meine Lasagne so einzigartig?

Der Unterschied zur "normalen" Béchamelsoße ist ganz einfach der zerlaufene Gorgonzola- Käse in der Soße.

Probiert das mal aus und gebt mir eine Rückmeldung, wie's euch geschmeckt hat.

Ich kann euch versprechen, ihr werdet begeistert sein!

 

Zutaten für 4 Personen

 

Für`s Ragout:

 

Olivenöl zum anbraten

350 g           gem. Hackfleisch

1                    gr. Zwiebel

1                    Knoblauchzehe halbiert

1                    Stange Staudensellerie (oder 1 kl. Stück Knollensellerie)

2-3               Karotten

2 EL              Tomatenmark

2 Dosen      stückige Tomaten

1 TL               Oregano

1 TL               Paprikapulver

1                     Lorbeerblatt

1/2 Bund     Blattpetersilie

ca. 200 g    Champignons in Scheiben geschnitten

                      Salz und Pfeffer

 

Für die Béchamelsauce:

 

400 ml         Milch

200 g            Gorgonzola Käse

1 Msp.           Muskatnuss 

                       Salz und Pfeffer

 

12                   Lasagneplatten

2                    Kugeln Mozzarella

 

Sicher ist dieses Rezept ein wenig aufwendiger, aber gerade durch die Schlichtheit der Zutaten  wird es zu einem unvergleichlichen Geschmackserlebnis.

 

Für das Ragout die Zwiebel, Karotten und den Sellerie fein Würfeln. Das Öl in einem Bräter erhitzen, Zwiebel, Knoblauchzehe (halbiert) und das Hackfleisch kurz bei stärkerer Hitze anbraten. Dann die Karotten und den Sellerie hinzufügen, kurz mit anbraten.  Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen, danach das Tomatenmark unterrühren und die Tomaten aus der Dose hinzufügen.

Champignons, Oregano, Paprikapulver,  Lorbeerblatt und kleingeschnittene Blattpetersilie dazugeben und bei niedriger Temperatur gut eine 1/2 köcheln lassen.

 

Das Ragout sollte immer ein wenig "überwürzt" werden, da die Nudelplatten die Würze etwas nehmen.

 

Danach die Milch langsam erwärmen, den Gorgonzola Käse hineinlegen bis er geschmolzen ist.

Mit 1 Msp. Muskatnuss (wichtig), Salz und Pfeffer würzen.

 

In eine Auflaufform 3 Nudelplatten nebeneinander legen, etwas Ragout gleichmäßig darauf verteilen, danach ein wenig von der Béchamelsauce darüber geben.

Noch 2x wiederholen, die oberste Schicht endet mit Nudelplatten, nochmals Béchamelsauce darauf verteilen, dann mit Mozzarella gleichmäßig belegen.

 

Bei 200°C Umluft für ca. 25 min. in den Backofen.

 

Dazu gibt's bei uns verschiedene Blattsalate.

Lasagne mit Hackfleischsoße
Lasagne mit Hackfleisch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0