Brombeeren mit Ziegenkäse

Gesucht und gefunden

Gesucht und gefunden, gebackener Ziegenkäse mit Brombeeren

Brombeeren wecken bei mir ja immer Kindheitsgefühle.

 

Meine Eltern hatten einst ein Gartengrundstück im schönen Kraichgau, dort waren wir gefühlt den ganzen Sommer über bzw. zumindest jedes Wochenende. 

Wenn es dann Zeit für die Brombeerernte war, sind wir mit den Rädern losgezogen, wirklich über jeden Stock und Stein, ewig viele Kilometer (bisschen übertrieben), um an besagter Stelle die Früchtchen zu ernten.

An einer lichten Stelle am Waldrand fanden wir dann auch das, was wir suchten.

 

Mit reichlichen Blessuren, einem kleinen Eimer voll Brombeeren gings dann wieder auf den Heimweg, mit der Freude, was dann folgte.

Ein ganz frischer Brombeerkuchen mit ordentlicher Sahne oben drauf, mmh.

 

Ob süß oder herb, schmecken tun sie wundervoll.

 

Heute möchte ich euch aber mal eine andere Variante vorstellen, als Appetitanreger, Vorspeise oder als Mitternachtssnack, das bleibt euch überlassen.

Gesucht und gefunden, gebackener Ziegenkäse mit Brombeeren
Gesucht und gefunden, gebackener Ziegenkäse mit Brombeeren
Gesucht und gefunden, gebackener Ziegenkäse mit Brombeeren

für 6 Ziegenkäsescheiben:

 

Backofen auf 180° Umluft stellen.

 

200 g            Ziegenkäserolle

                       Brombeeren

                       rote Keimlinge zur Deko

 

Den Ziegenkäse in 6 gleich große Scheiben schneiden und auf ein Backblech verteilen.

 

Diese für ca. 5 - 10 min. in den vorgeheizten Backofen geben bis der Käse kleine Blasen wirft und etwas verläuft. Danach das Blech aus dem Ofen nehmen und mit den Brombeeren und den Keimlingen dekorieren. 

Voila’, lasst es euch schmecken.

 

Gesucht und gefunden, gebackener Ziegenkäse mit Brombeeren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0