· 

Maultaschen - auf italienische Art


Maultaschen auf italienisch auf Tellern

 

Heute habe ich Euch einen weiteren schwäbischen Klassiker aus meiner Rezepte-Sammlung mitgebracht.

Maultaschen - auf italienische Art

 

Der einzige und kleine feine Unterschied zu den Originalen ist, dass ein mediterraner Einfluss von Gewürzen, dem Parmesankäse und den getrockneten Tomaten zugegeben wurde.

Diese Variante der Maultaschen ist ganz einfach und kommt mit überschaubaren Zutaten aus. Das einzige was Du benötigst ist etwas Geduld beim Aufrollen des Nudelteiges mit der Füllung.

 

Maultaschen ist und bleibt für mich eines der köstlichsten schwäbischen Rezepte. 

 

Meine Empfehlung an Dich ist, bereite gleich ein wenig mehr Maultaschen zu ganz nach dem Motto: "Wenn de eh schon dabei bisch...". Für die Zubereitung benötigst Du dann zwar mehr Zeit, hast aber ein weiteres Essen, da sich diese wunderbar einfrieren lassen.

 

Ich serviere die italienischen Maultaschen gerne mit einer Tomatensauce.

 

Im schwäbischen Raum werden Maultaschen aber auch gerne in der Brühe oder geröstet mit einem Ei serviert und was dann noch für die schwäbische Variante ganz wichtig ist, ist der Kartoffelsalat.

 

Lasst es Euch schmecken - buon appetito

 

Maultaschen italienisch in Tomatensauce
Maultaschen italienisch mit Tomatensauce


Maultaschen - auf italienische Art - Rezept


  • 500 g                  Nudelteig, beim Bäcker vorbestellen
  • 500 g                  gem. Hackfleisch
  • 500 g                  Brät
  • 1                          Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1                          Tafelbrötchen, fein gewürfelt
  • 2 TL                     Salz
  • 150 ml                Sahne
  • 1 Zweig               Thymian, Blättchen abgezupft 
  • 1/2 TL                  Oregano, getrocknet
  • 5 Zweige              glatte Petersilie
  • 1 TL                      Paprikapulver
  • 1 Msp.                  Muskatnuss
  • 3 Würfel              Tk Blattspinat, fein schneiden
  • 100 g                    getrocknete Tomaten, fein schneiden
  • 1                            Ei
  • 5 EL                      Parmesan-Käse
  • 5 EL                      Semmelbrösel

 

  1. Die sehr fein gewürfelten Zwiebeln in etwas Öl bei geringer Hitze langsam andünsten.
  2. In der Zwischenzeit das Tafelbrötchen fein würfeln, Salz dazugeben und mit der Sahne gleichmäßig vermengen. Die gedünsteten Zwiebeln, alle Kräuter, den kleingeschnittenen Spinat und die getrockneten Tomaten dazugeben und miteinander vermengen.
  3. Nochmals abschmecken, die Masse sollte ein wenig überwürzt sein.
  4. Hackfleisch, Brät, Parmesan-Käse, Semmelbrösel und das Ei untermengen und zu einer gleichmäßigen Masse vermischen.
  5. Den Nudelteig ausrollen, die Füllung gleichmäßig darauf verteilen. 
  6. Nun der Länge nach aufrollen und etwas platt drücken, den offenen Rand mit ein wenig Wasser oder einem verquirltem Ei bestreichen.
  7. Den Teig in gleichmäßige Teile schneiden (ca. 5 cm) und in einen großen Topf mit siedendem Salzwasser für ca. 20 Minuten geben.
  8. herausnehmen, kurz abtropfen lassen und dann servieren.

 

Maultaschen auf italienisch
Pasta & mehr, Maultaschen - auf italienische Art

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Petra Meyer (Dienstag, 19 Juni 2018 11:49)

    Die sehen ja richtig köstlich aus, ich liebe schwäbische Maultaschen. Werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Patra

  • #2

    Heiko (Dienstag, 19 Juni 2018 11:50)

    nichts besseres als Maultaschen

    Grüße Heiko

  • #3

    Petra (Mittwoch, 20 Juni 2018 13:54)

    Hallo Petra,

    ja probiere es auf jeden Fall mal aus, die mediterranen Kräuter geben den Maultaschen einen ganz besonderen Geschmack.
    Grüße
    Jutta

  • #4

    Heiko (Mittwoch, 20 Juni 2018 13:55)

    Hallo Heiko,

    da geht es mir nicht anders