· 

Piadina mit Auberginen, Salami und Rucola


Piadina mit Auberginen, Tomaten, Salami und Rucola

 

Was gibt es besseres als entspannt am Tisch zu sitzen und mit der Familie gemeinsam zu essen?

Und dafür habe ich euch heute ein ganz tolles und schnelles Piadina Rezept. Alle Zutaten für das gefüllte Fladenbrot werden auf den Tisch gegeben und jeder kann sich dann nach Lust und Laune bedienen. 

Piadina ist eine Art Fladenbrot das aus der Region Romagna stammt, das Besondere daran ist, dass in den Teig Schmalz gegeben wird.

Durch den Fettanteil im Teig bekommt der Fladen eine ganz besondere Note und wird dann später ohne zusätzliches Fett in der Pfanne gebacken.

Wichtig ist, dass man den Fladen nicht zu lange in der Pfanne backt, sonst wird er zu hart und lässt sich nicht mehr zusammenklappen!

Piadina - Fladenbrot aus der Region Romagna

 

Gefüllt habe ich das Fladenbrot mit verschiedenen Zutaten wie Auberginen, Tomaten, Salami, Rucola und Mozzarella.

Ganz nach eurem Geschmack oder Belieben könnt ihr auch Zucchini, Gurken, geriebenen Parmesan, Parmaschinken oder auch Paprika reichen.

Das Fladenbrot kann so abwechslungsreich- und variantenreich zubereitet werden - pures Soulfood das ganz schnell und simple zubereitet ist.

 

Piadina mit Auberginen, Tomaten, Salami und Rucola

Piadina mit Auberginen, Salami und Rucola - Rezept


für 4 Personen:

 

für das Fladenbrot:

500 g Mehl                                                                                              
50 g Schweine-/Butterschmalz
100 ml Wasser
100 ml Milch
1 TL Salz
1 Pck. Trockenhefe

für den Belag:

1       Aubergine in Scheiben schneiden                     
  Olivenöl + Salz
150 g Salami
3 - 4 Tomaten in Scheiben schneiden
2 Mozzarella in Scheiben schneiden
100 g Rucola waschen + abtropfen lassen               
  1. Für das Fladenbrot alle Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig verarbeiten und zu 7-8 gleich große Kugeln formen.  
  2. Teig mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und für ca. 1 Stunde ruhen lassen. 
  3. Anschließend jede Teigkugel ca. 1 cm dick ausrollen und von beiden Seiten in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze backen, dann herausnehmen und abkühlen lassen.
  4. Auberginenscheiben salzen und in derselben Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten.
  5. Die Fladen mit allen Zutaten belegen, zusammenklappen und servieren.
Piadina mit Auberginen, Tomaten, Salami und Rucola
Piadina mit Auberginen, Tomaten, Salami und Rucola


PIN IT!


Piadina mit Auberginen, Salami und Rucola

Kommentar schreiben

Kommentare: 0