· 

Rindergulasch in Tomatensauce mit Rosmarin und Orangensaft


 

 

Da ist es! Pünktlich zur wieder etwas kälteren Jahreszeit, das erste Schmorgericht in diesem Herbst! Und genau darum habe ich ein Rezept entwickelt, das nicht herbstlicher sein könnte.

Der Anfang macht heute ein Rindergulasch in Tomatensauce mit viel Rosmarin und etwas Orangensaft.

Ein Schmorgericht das Leib und Seele schmeichelt, das aber nicht ganz so schwer ist wie ein klassisches Rindergulasch mit viel Sahne.

Sämtliche Zutaten, die ich mit dem Ende des Sommers und dem Beginn des Herbstes verbinde, sind in diesem Rindergulasch enthalten.

Tomaten natürlich. Aber auch Rosmarin. Karotten. Rotwein und Orangensaft.

 

All diese Zutaten kommen dann gemeinsam in den Bräter und schmoren dort zufrieden vor sich hin, in ausreichend Rotwein und Gemüsebrühe natürlich.

 

Herbstzeit - Zeit für Schmorgerichte

 

Das besondere an diesem Rezept? Das ist auf jeden Fall der Orangensaft der mit in den Bräter gegeben wird. 

 

Habt ihr schon einmal Orangensaft in ein Rindergulasch gegeben? Ich mag die Kombination von süßem Obst oder Saft in herzhaften Rezepten ja sowieso sehr gern.

 

Habt ihr auch Rezepte, die ihr mit dem Herbst verbindet und die auf keinen Fall fehlen dürfen?

 

Dieses Rindergulasch, das gerade im Herbst so passend schmeckt, sowohl an einem goldgelb-sonnigen oder auch an einem grau-verregneten Tag, es ist so typisch für den Herbst, wärmend, wohlig und gemütlich!

 

Rindergulasch in Tomatensauce mit Thymian und Orangensaft

Rindergulasch in Tomatensauce mit Rosmarin und Orangensaft - Rezept


Rezept für 4 Personen

800 g Rindergulasch                                                      
3 rote Zwiebeln, fein würfeln
3 Karotten, fein würfeln
4 Zweige Rosmarin, grob zupfen
5 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
300 ml trockener Rotwein
500 ml Gemüsebrühe
800 g geschälte Tomaten
2 Lorbeerblätter
1 Bio-Orange, Saft auspressen
  Salz und Pfeffer
  1. Rindergulasch vom Metzger in ca. 3 cm große Stücke schneiden lassen. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Die Karotte ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Rosmarin waschen und trocken schütteln, Zweige grob zerzupfen.
  3. 3 EL Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Das Fleisch darin bei großer Hitze scharf anbraten, herausnehmen und beiseitestellen. Restliches Öl in den Bräter geben, Zwiebeln und
  4. Karotten darin anbraten. Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Alles mit Rotwein ablöschen, diesen fast vollständig einkochen lassen. Gemüsebrühe, Tomaten, ca. 2/3 des Rosmarins sowie Lorbeerblätter und Fleisch dazugeben und alles aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 90 Minuten schmoren.
  5. Orangen auspressen und den Saft zum Ragout dazugeben und das Rinderragout weitere 15-20 Minuten offen köcheln lassen.
  6. Lorbeerblätter aus dem Ragout entfernen.
  7. Das Ragout auf Teller anrichten und mit den übrigen Rosmarinnadeln bestreuen und sofort servieren.
Rindergulasch in Tomatensauce mit Thymian und Orangensaft
Rindergulasch in Tomatensauce mit Thymian und Orangensaft


PIN IT!


Rindergulasch in Tomatensauce mit Rosmarin und Orangensaft

Kommentar schreiben

Kommentare: 0