· 

Pitta Fresca, fluffige Fladenbrote aus Kalabrien


Pitta Fresca, fluffige Fladenbrote aus Kalabrien

 

Das hier ist die genialste Pitta Fresca, die ich seit langem gegessen habe.

Pitta Fresca ist die italienische Antwort auf die bekannte Pita, die in Griechenland bis hin zum Nahen Osten verbreitet ist. Pitta Fresca oder Pita ist ein etwas dickeres, rundes Fladenbrot aus Hefeteig, das man ähnlich wie eine Pizza belegen kann. 

 

Belegt habe ich die Pitta Fresca mit einer Schafskäsecreme, gebratenem Hackfleisch, Artischocken und Frühlingszwiebeln.

Egal, womit ihr eure Pitta Fresca belegt - diese Pitta's müsst ihr unbedingt probieren!

 

Fluffige Pitta Fresca - leckere Alternative zur Pizza

 

Am Besten gelingt die Pitta Fresca, wenn man diese in einer Pfanne ausbackt. Für mein Rezept habe ich 8 kleine Pitta-Kugeln geformt, flach gedrückt und mit etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne ausgebacken.

Im Übrigen ist es auch gar kein Problem die fertigen Pitta Fresca für einige Zeit einzugefrieren! Dafür einfach die abgekühlten Pittas in einen Gefrierbeutel geben und in die Tiefkühle legen.

Wenn du dann wieder Lust auf Pitta Fresca hast, brauchst du nur den Backofen erhitzen und erwärmst diese nochmals kurz.

Beim Belegen der Pitta Fresca kann natürlich jeder seinen Lieblings-Belag wählen.

Natürlich kann man die Pitta Fresca, wie ein Baguette auch sehr gut als Beilage zu fast allen Gerichten essen, außerdem schmeckt es auch sehr gut mit etwas Frischkäse und Tomaten oder mit einem süßen Aufstrich. 

 

Ich werde demnächst noch viele andere Kombinationen mit Pittateig probieren und hoffe, du hast damit genauso viel Freude wie ich!

 

Pitta Fresca, fluffige Fladenbrote aus Kalabrien

Pitta Fresca, fluffige Fladenbrote aus Kalabrien - Rezept


8 kleine Pitta Fresca:

20 g frische Hefe                                  
1 EL Zucker
150 ml  Wasser
300 g Weizenmehl
2 EL Olivenöl
2 TL Salz
  1. Hefe, Zucker und die Hälfte des lauwarmen Wassers in eine Schüssel geben, für etwa 5 Minuten stehen lassen bis die Hefe anfängt etwas zu schäumen.
  2. Gib das restliche Wasser, Mehl und Olivenöl dazu und knete den Teig mit einer Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig.
  3. Salz dazugeben und nochmals auf mittlerer Stufe gute 5 Minuten durchkneten. Bedecke die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch und lass den Teig bei Raumtemperatur für eine Stunde gehen.
  4. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 8 gleich große Stücke teilen. Forme die Stücke zu einer Kugel und drücke diese mit dem Handballen flach. Teigstücke nochmals abgedeckt für 10 Minuten ruhen lassen.
  5. Erhitze eine beschichtete Pfanne mit etwas Olivenöl und brate die Pitta Fladenbrote bei starker Hitze von jeder Seite 1-2 Minuten goldbraun darin an.
  6. Fladenbrote nun belegen und eventuell nochmals kurz im Backofen erwärmen, damit sich auch der Belag erwärmt.

für den Belag:

100 g gem. Hackfleisch                                                              
2 TL Olivenöl
  Salz + Paprikapulver
1/2 Schafskäse
200 g Creme fraiche
200 g Glas Artischockenherzen, geviertelt in Wasser eingelegt
2 Frühlingszwiebeln
  frischer Oregano
  1. Olivenöl in eine beschichtete Pfanne geben und mit dem Hackfleisch anbraten, mit Salz und Paprikapulver würzen. 
  2. Schafskäse zerbröckeln und mit der Creme fraiche vermischen, mit Salz abschmecken.
  3. Artischockenherzen nochmals dünner aufschneiden.
  4. Frühlingszwiebeln in feine Röllchen schneiden.
  5. Schafskäsecreme auf der Pitta Fresca verteilen, Hackfleisch und Artischocken darauf geben. Frühlingszwiebeln und frische Oreganoblättchen darüber streuen und nochmals kurz in den Ofen geben, damit sich der Belag etwas erwärmt, sofort servieren und genießen.
Pitta Fresca, fluffige Fladenbrote aus Kalabrien
Pitta Fresca, fluffige Fladenbrote aus Kalabrien


PIN IT!


Pitta Fresca, fluffige Fladenbrote aus Kalabrien

Kommentar schreiben

Kommentare: 0