· 

Tomatensuppe mit Hörnchennudeln und ausgelassenem Speck


Tomatensuppe mit Hörnchennudeln und ausgelassenem Speck

 

Zu dieser kühlen Jahreszeit gibt es einfach nichts besseres als bunte Suppen und Eintöpfe mit viel frischem Gemüse.

Im Augenblick gibt es bei uns mindestens einmal in der Woche Suppe, ob Hühnersuppe mit weißen Bohnen, eine einfache Tomatensuppe mit Apfelsaft oder eine beschwipste Rosenkohlsuppe, sie sind so sättigend und wärmen schön von innen.

Sie lassen sich einfach perfekt vorbereiten und können am nächsten Tag noch genauso gut gegessen werden. 

 

Tomatensuppe mit Hörnchennudeln - Soulfood-Suppenliebe

 

Der Tomatensuppe habe ich ein klein wenig Italien eingehaucht - ein perfektes Zusammenspiel ergibt sich durch die mitgekochte Parmesanrinde! Ganz unauffällig im Geschmack, aber eben das gewisse Etwas!

Und super köstlich dazu schmeckt der ausgelassene Speck, er verfeinert die Suppe durch seinen deftigen und rauchigen Geschmack.

Zur Tomatensuppe habe ich noch ein mit Käse überbackenes Baguette gereicht, das passt so fantastisch dazu, als wäre es extra dafür erfunden worden.

Durch die vielen verschiedenen Gemüsezutaten könnte man die Suppe auch als Eintopf durchgehen lassen, aber das könnt ihr nun selbst entscheiden, ob Suppe oder Eintopf !

 


Tomatensuppe mit Hörnchennudeln und ausgelassenem Speck - Rezept


100 g Bauchspeck in Scheiben                                                     
1 Zwiebel, fein gewürfelt
Karotten, fein gewürfelt
1 Stange Lauch, fein gewürfelt
1 Kohlrabi, fein gewürfelt
  Kohlrabi-Blätter in Streifen schneiden
  Salz und Pfeffer
300 ml Gemüsebrühe
400 g stückige Tomaten
5 cm Parmesanrinde
2 EL Parmesan, gerieben
2 Zweige Rosmarin
2 Zweige Thymian
2 Lorbeerblätter  
200 g Hörnchennudeln
100 g Greyère-Käse in Scheiben
1 kleines  Baguette in Scheiben
  1. Speck ohne Zugabe von Fett in einer beschichteten Pfanne ca. 5 Min. knusprig anbraten. 
  2. Gemüse waschen, schälen und fein würfeln.
  3. Gesamtes Gemüse zu dem ausgelassenem Speck geben und für ca. 8 - 10 Min. anbraten bis es weich ist, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4.  In einen höheren Topf die Gemüsebrühe, stückige Tomaten, Parmesanrinde, Kräuter und das weiche Gemüse geben und bei mittlerer Hitze ca. 30 Min. leicht köcheln lassen, mit einem Deckel verschließen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Kräuter und die Parmesanrinde aus der Suppe nehmen.
  6. Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Nudelwasser aufsetzen, salzen, Nudeln dazugeben und nach Packungsbeilage al dente abkochen. In einem Sieb auffangen und zu der Suppe dazugeben.
  8. Baguette-Scheiben mit dem Greyère-Käse belegen und für ca. 10 Min. in den Backofen geben, bis der Käse verlaufen ist.
  9. Suppe in tiefe Teller gleichmäßig verteilen und mit dem geriebenen Parmesankäse bestreuen, gleich servieren und genießen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0